Warum verschenken statt vererben sinnvoll ist

3 Min.

Dieser Beitrag wurde am 25. Januar 2020 ver├Âffentlicht und k├Ânnte veraltete Informationen enthalten.
blog author

Wenn Sie wissen, dass Sie und Ihre Geschwister von ihrem Vater oder einer Tante ein Haus erben, kann es ratsam sein, nicht zu warten bis diese nach dem Todesfall an die Nachfahren ├╝bertragen wird. Zielf├╝hrender ist es h├Ąufig, wenn der Erblasser sein Verm├Âgen zu Lebzeiten ├╝bertr├Ągt, also verschenkt. Dies schafft zum einen rechtliche Klarheit, weil der Wille des Erblassers klar geregelt wird. Au├čerdem k├Ânnen hohe steuerliche Freibetr├Ąge geltend gemacht werden.

Gerade bei Immobilien kann eine solche vorweggenommene Erbschaft ratsam sein, denn ein Haus oder eine Wohnung l├Ąsst sich im Gegensatz zu Geldverm├Âgen nicht aufteilen. Und nicht immer sind Immobilienerben in der Lage, die anfallende Erbschaftsteuer zu bezahlen sowie ihre Geschwister gem├Ą├č dem Immobilienwert anteilig auszuzahlen. Schlimmstenfalls m├╝ssen sie diese verkaufen.

Wer seinen Nachfahren hohe Steuerzahlungen ersparen will, kann seine Immobilie verschenken. Der Schenker kann vereinbaren, dass die Schenkung zu seinem Tode eintritt (ÔÇ×kalte HandÔÇť); er kann aber auch zu Lebzeiten Nahestehende mit warmer Hand beg├╝nstigen. In beiden F├Ąllen m├╝ssen die Beg├╝nstigten f├╝r die Immobilie eine Schenkungsteuer bezahlen. Ihre H├Âhe orientiert sich am Verwandtschaftsgrad zum Geber, der eigenen Steuerklasse sowie der steuerlichen Freibetr├Ąge.

Direkte Nachfahren wie Kinder haben einen Freibetrag von je 400.000 Euro. Dieser kann beim Verschenken unter Lebenden alle zehn Jahre in Anspruch genommen werden. Der Haken dabei ist, dass die Immobilie in dieser Zeit nicht verkauft werden darf. Als Basis f├╝r die Steuerermittlung wird der Verkehrswert herangezogen. Eingetragene Wohnrechte wirken steuermindernd, weil sie zu Recht den Wert der Liegenschaft reduzieren und sie mit diesem Nie├čbrauch schwerer verk├Ąuflich w├Ąren.

Kein Schenker muss bef├╝rchten, nach der ├ťbertragung seine Anspr├╝che am Immobilienbesitz zu verlieren. Seine Risiken k├Ânnen mit Wohn- und Nie├čbrauchrechten einged├Ąmmt werden. Bei Letzterem beh├Ąlt der G├Ânner auch nach der ├ťbertragung das Recht, das Eigentum zu nutzen und die Mieten einzuziehen. Gleichzeitig kommt er f├╝r laufende Kosten auf. Diese rechtlichen Bindungen werden im Grundbuch eingetragen.

In schwerwiegenden F├Ąllen kann die Schenkung wegen groben Undanks r├╝ckg├Ąngig gemacht werden. Au├čerdem kann im Notarvertrag ein R├╝ckforderungsvorbehalt vereinbart werden.

Sollen an weit entfernte Verwandte wie Nichten oder Patenkinder, mit denen man nicht verwandt ist, Verm├Âgenswerte aus Stein und M├Ârtel ├╝bertragen werden, besteht die M├Âglichkeit, diese zu adoptieren. Sie werden dann steuerlich wie leibliche Kinder behandelt. Demnach kommen sie in den Genuss hoher steuerlicher Freibetr├Ąge, sofern an sie eine Immobilie verschenkt oder vererbt wird.

Oft wird dieses Thema Verschenken und Vererben zu Lebzeiten umschifft, weil man sich ungern mit der eigenen Verg├Ąnglichkeit befasst. Dabei verhindern klare Vereinbarungen nach dem Tod m├Âglicherweise viele Streitigkeiten. H├Ąufig versprechen Erblasser vor ihrem Tod ihren Nachfahren m├╝ndlich eine Immobilie oder Geldverm├Âgen. Tats├Ąchlich aber haben solche Absichtserkl├Ąrungen keine Relevanz.

Sie ├╝berlegen eine Immobilie zu verschenken oder sollen selbst eine Immobilie ├╝bertragen bekommen? Wir helfen Ihnen bei der Werteinsch├Ązung.

Foto: sqback

Kennen Sie schon
unsere Ratgeber?

blog author

Wohnen im Alter

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

Unser Team

Wir beraten sie gerne!
Jaqueline Kieselbach
Assistentin der Gesch├Ąftsf├╝hrung
Jens Burmester
Gesch├Ąftsf├╝hrer
Mike Helm
Gepr├╝fter Immobilienmanager (DAM)
Frank May
Kaufmann der Grundst├╝cks- und Wohnungswirtschaft
Erik Eichelbaum
Immobilienkaufmann (A)
Gian Luca Renner
Immobilienkaufmann (IHK)
M. Talal Alsowda
Immobilienkaufmann (IHK)
Martina Feder
Immobilienmaklerin (IHK)
Peter Radner
Immobilienmakler und Prokurist

Newsletter & Neuigkeiten

Verpassen Sie keine neuen Immobilien-Angebote mehr!
Damit wir Sie zuk├╝nftig informieren d├╝rfen, tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

nowo Immobilien GmbH

Kuhstra├če 25

38100 Braunschweig

B├╝ro: 0531 24429 0

Kontaktformular